Mähroboter und Reitsport

Veröffentlicht am 04.06.2018 in Ortsverein

Vors. Hermine Koch (2,v.l.), Landtagskandidat Uwe Bergmann (4.v.l.), Kerstin Schön und Richard Götz (5. u. 4. v.r.)

Der SPD-Ortsverein Hahnbach besichtigte die ortsansässige Firma Genisys GbR.  Das Familienunternehmen (Einzelhandel) logiert an seinem neuen Standort, in der Sulzbacher Str. direkt an der B14 und beschäftigt derzeit 5 Mitarbeiter.

Vor mehr als 15 Jahren hat sich das Unternehmen auf die Fertigung sämtlichen Zubehörs für Mähroboter spezialisiert und stellt seinen Kunden eine große Bandbreite unterschiedlichster Produkte verschiedenster Hersteller zur Verfügung.

Bei der Führung durch das Betriebsgebäude erklärte Richard Götz die unterschiedlichen Messer-Typen und deren Einsatzbereiche. Anschließend gab er Tipps und Tricks für einen gepflegten Rasen. Ein weiterer wichtiger Artikel sind die Befestigungshaken für das Begrenzungskabel der Mähroboter. Diese lässt die Firma von einer Kunststoffspritzerei in Hahnbach fertigen. Das Unternehmen lebt vor allem auch vom internationalen Geschäft und verschickt Messer nach ganz Europa. Wie genau die Kommissionierung und der Logistik-Prozess im Unternehmen abgewickelt wird schilderte der Geschäftsführer eindrucksvoll in der großen Lagerhalle. Zu Spitzenzeiten verlassen die Firma 2000 Sendungen pro Tag.

Die Genisys GbR vertreibt aber nicht nur Mähroboter-Zubehör, sondern im anschließenden Nebengebäude findet sich ein Reitsportgeschäft, um das sich Götz´ Tochter Kerstin Schön kümmert und von ihr liebevoll eingerichtet wurde. Vom Stiefel bis Sattel gibt es alles, was das Reiterherz begehrt. Ob professioneller Turnier-Reiter oder blutiger Anfänger - das Sortiment ist breit gefächert und bietet Produkte in unterschiedlichsten Preisklassen an. Wer im Geschäft vor Ort nicht fündig wird, kann einen Blick in den Onlineshop des Unternehmens werfen.

Der SPD-Ortsverein Hahnbach bedankte sich über die informative Führung und die spannenden Einblicke in den Alltag des Einzelhändlers. Da Richard Götz schon an eine Erweiterung denkt, freuten sich vor allem die Gemeinderäte über sichere Arbeitsplätze.

 

 
 

Neuigkeiten der SPD

21.06.2019 08:06 Bessere Löhne in der Pflege
Pflegekräfte verdienen Anerkennung und eine gute Bezahlung. Doch bislang wurden sie nur sehr gering – und sehr unterschiedlich – entlohnt. Das ändern wir jetzt. Mit dem „Gesetz für bessere Löhne in der Pflege“ sorgen wir dafür, dass Pflegerinnen und Pfleger endlich anständig bezahlt werden. Um einheitliche und bessere Löhne zu erreichen, hat das Bundeskabinett das

21.06.2019 08:04 Westphal/Poschmann zu Jahresbericht Bundesregierung zu Bürokratieabbau
Der Nationale Normenkontrollrat (NKR) kritisiert zu Recht die lückenhafte Anwendung der One-In-One-Out-Regel durch die Bundesregierung beim Bürokratieabbau. Der heute veröffentlichte Jahresbericht der Bundesregierung zu besserer Rechtsetzung und Bürokratieabbau 2018 zeigt: Wir brauchen bessere Ergebnisse beim Bürokratieabbau und E-Government in Deutschland und Europa. Die Absicht der Bundesregierung, stärker auf Praxistauglichkeit, Verständlichkeit und Wirksamkeit ihrer Vorschläge an

20.06.2019 13:06 Rolf Mützenich im Gespräch mit dem vorwärts
Der kommissarische SPD-Fraktionsvorsitzende Rolf Mützenich nimmt Stellung zur künftigen Arbeit der Fraktion, den wichtigsten Themen, die jetzt auf der Agenda stehen und wie er seine Rolle sieht. Das ganze Interview auf spdfraktion.de

12.06.2019 08:12 Högl/Heidenblut zu Betreuervergütung
Bundesrat macht den Weg frei: mehr Geld für gesetzliche Betreuer Am 07. Juni 2019 hat der Bundesrat das Gesetz zur Anpassung der Betreuer- und Vormündervergütung gebilligt. Der Bundestag hatte das Gesetz bereits im Mai beschlossen. „Bund und Länder hatten sich im Vorfeld auf diesen Gesetzentwurf verständigt. An diesem Kompromiss wurde nicht mehr gerüttelt. Es ist

11.06.2019 07:10 Marja-Liisa Völlers zu Ganztagsbetreuung
Ziel bleibt Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung im Grundschulalter bis 2025 Im Rahmen der Kultusministerkonferenz haben die Länder heute aktuelle Kostenberechnungen über den geplanten Rechtsanspruch für Grundschulkinder auf einen Ganztagsplatz vorgestellt. Demnach reichen die vom Bund zugesagten zwei Milliarden Euro nicht aus. Die SPD-Bundestagsfraktion hält am Ausbau des Ganztags fest, um die Länder bei der Realisierung des

Ein Service von info.websozis.de

Besucher:198597
Heute:8
Online:1