Josef Götz folgt Hermine Koch als Vorsitzender

Veröffentlicht am 27.04.2019 in Ortsverein

Die neue Vorstandschaft mit Vorsitzendem Josef Götz (3.v.l.)

Nach 15 Jahren als Ortsvereinsvorsitzende übergibt Hermine Koch den Staffelstab. Als neuer Vorsitzender des SPD Ortsvereins wurde Josef Götz gewählt.
Vorher gab Kreisvorsitzender Uwe Bergmann in seinem Grußwort einen Überblich über die aktuelle Lage des Kreisverbandes. Er betonte die Wichtigkeit der kommenden Europawahl und freute sich, dass der Ortsverein mit einer neuen Vorstandschaft in die Vorbereitung der Kommunalwahl im nächsten Jahr geht.
 

Gemeinsam konnte er mit Hermine Koch das neueste Mitglied im Ortsverein, Peter Paris begrüßen und ihm das Parteibuch überreichen.

Uwe Bergmann und Hermine Koch mit Neumitglied Peter Paris
Uwe Bergmann und Hermine Koch mit Neumitglied Peter Paris

Fraktionssprecher Volker Jung berichtete über die Arbeit der Mitglieder des Marktgemeinderats. Er lobte die große Kollegialität mit der die Räte fraktionsübergreifend beraten und Beschlüsse fassen. So können heuer einige Großprojekte (Kanalbau, Bücherei, "Vils-erleben") abgeschlossen werden. Dies ist auch im Schuldenstand abzulesen, der einen Höchststand in der Wahlperiode erreicht hat, aber dank guter Steuereinnahmen wohl heuer wieder etwas sinken wird. Als Zukunftsprojekte ist das Baugebiet West IV+V, die Dorferneuerungen Mimbach-Mausdorf und Adlholz sowie die Sanierung des Hallenbads zu nennen. Der von der SPD-Fraktion beantragte barrierefreie Ausbau der Bushaltestellen startet bei der Haltestelle an der Schule.
Vorsitzende Hermine Koch berichtet über die verschiedenen Aktivitäten und Versammlungen der vergangenen Jahre wie z.B. den monatlich stattfindenden Stammtisch, den jährlichen Fahrradbasar, diverse Firmenbesuche, Filmvorstellungen, Vortragsreihen, die 60- und 70-Jahr-Feier des Ortsvereins, der jährliche Besuch auf dem Frohnbergfest, sowie viele weitere Veranstaltungen die während ihrer Amtszeit stattgefunden haben.
Im Kassenbericht konnte Christof Braunisch von einem guten Kassensaldo berichten. Der Ortsverein besteht derzeit aus 49 Mitgliedern. Die Kassenprüfung wurde von Rudolf See durchgeführt, der eine ordnungsgemäße Kassenführung bescheinigte.
Fraktionssprecher Jung und Kreisvorsitzender Bergmann dankten der scheidenden Vorsitzenden für ihr engagiertes Wirken mit einem Präsent und einem Blumenstrauß.

Kreisvorsitzender Uwe Bergmann mit der scheidenden Vorsitzenden Hermine Koch
Kreisvorsitzender Uwe Bergmann mit der scheidenden Vorsitzenden Hermine Koch


In seiner Antrittsrede dankte auch der neue Vorsitzende Götz Hermine Koch, in deren Amtszeit die Übernahme der Mitglieder aus Gebenbach und Vilseck in den Ortsverein fiel. Er stimmte die Mitglieder auf die bevorstenhende Europawahl und auch auf die im nächsten Jah stattdindende Kommunalwahl ein. Er schloss mit dem Satz „Demokratie ist langsam – Demokratie ist anstrengend aber auch der einzige Garant dass Menschenrechte gewahrt werden.“
 
Die Neuwahl brachte folgendes Ergebnis:
Vorsitzender: Josef Götz
stellvertretender Vorsitzender: Daniel Weidner
Schriftführer: Daniel Münch
Kassier: Christof Braunisch
Organisationsleiter: Hans Wankerl
Kassenprüfer: Rudi See und Miroslaw Swadzba
Beisitzer: Agnes Götz, Rosa-Maria Jung, Volker Jung, Hermine Koch, Balbina Swadzba, Ingrid Wankerl
 
Delegierten zur Nominierungskonferenz der Kommunalwahl: (Ersatzdelegierte in Klammern)
Isabell Bergmann, Josef Götz, Daniel Weidner (Christof Braunisch, Hermine Koch, Volker Jung)
 
Delegierte Kreiskonferenz: (Ersatzdelegierte in Klammern)
Isabell Bergmann, Hermine Koch, Daniel Weidner (Christof Braunisch, Josef Götz, Volker Jung)
 
Delegierte Unterbezirk: (Ersatzdelegierte in Klammern)
Isabell Bergmann (Christof Braunisch, Daniel Weidner)

 
 

Neuigkeiten der SPD

29.09.2020 18:21 Dennis Rohde zum Bundeshaushalt 2021
Geld in die Hand für einen zukunftsgewandeten Haushalt Heute hat Bundesfinanzminister Olaf Scholz im Deutschen Bundestag den Entwurf zum Haushalt 2021 eingebracht. Jetzt schlägt die Stunde des Parlaments. Wir werden nun aus dem sehr guten Entwurf zum Haushalt 2021 einen noch besseren machen. „Der Haushaltsentwurf ist auch im Jahr 2021 von der Corona-Pandemie geprägt. Auch

24.09.2020 14:34 Bernhard Daldrup zum Baukindergeld
Fristverlängerung für Baukindergeld hilft bauwilligen Familien Die Bundesregierung plant, den Förderzeitraum für das Baukindergeld um weitere drei Monate bis zum 31. März 2021 zu verlängern. Damit entspricht das Kabinett der Forderung der SPD-Bundestagsfraktion, die eine Verlängerung zur Überbrückung coronabedingter Verzögerungen angeregt hat. Die Verlängerung ermöglicht bauwilligen Familien größere Planungssicherheit und Klarheit. „Viele Familien hatten wegen coronabedingter Verzögerungen

20.09.2020 16:31 Startschuss zur Umsetzung der Nationalen Demenzstrategie
Heute ist Welt-Alzheimertag. SPD-Fraktionsvizin Bärbel Bas hält es für ein wichtiges Signal, dass in dieser Woche die Umsetzung der Nationalen Demenstrategie beginnt. „Es ist ein wichtiges Signal, dass in dieser Woche der Startschuss zur Umsetzung der Nationalen Demenzstrategie fällt. Damit sollen 162 konkrete Maßnahmen umgesetzt werden, um das Leben für die Demenzkranken lebenswerter zu gestalten.

20.09.2020 16:29 Rassismus-Studie wäre im Sinne der Polizist*innen
SPD-Fraktionsvize Dirk Wiese kann nicht nachvollziehen, dass der Innenminister eine Rassismus-Studie bei der Polizei ablehnt. Sie wäre im Sinn der Polizist*innen, die auf dem Boden des Grundgesetzes stehen. „Dass sich Horst Seehofer trotz der Aufdeckungen bei der Polizei in Mülheim weiterhin stur gegen eine unabhängige Studie stellt, ist falsch und nicht nachvollziehbar. Eine Studie, die

17.09.2020 15:49 Regeln für Waffenexporte
„Restriktive EU-Kriterien wichtiger als Wirtschaftsinteressen“ Zu den Waffenexport-Jahresberichten der EU-Mitgliedstaaten hat sich das Europäische Parlament am heutigen Mittwoch, 16. September 2020, in einem Initiativbericht positioniert. Joachim Schuster aus dem Unterausschuss für Sicherheit und Verteidigung: „Verbindliche EU-Kriterien für Waffenexporte sind wichtiger als Wirtschaftsinteressen.  Auch in mehreren anderen wichtigen Punkten des Parlamentsberichts konnten sich die Sozialdemokratinnen und

Ein Service von info.websozis.de

Besucher:198597
Heute:34
Online:1