Besuch im Kindergarten Süß

Veröffentlicht am 23.01.2019 in Ortsverein

Die SPD-Fraktion mit Konrad Huber und Bettina Schön (1. u. 3. v. l.)

Die Erweiterte Krippengruppe des Kindergartens in Süß ist in Betrieb. Dies nahm die SPD-Fraktion im Hahnbacher Marktgemeinderat zum Anlass, die Einrichtung zu besuchen.

Die Leiterin Bettina Schön führte gemeinsam mit Kirchenpfleger Konrad Huber durch die Einrichtung "Der gute Hirte" und sie erläuterten das umfangreiche Angebot.

Derzeit sind 8 Erzieherinnen beschäftigt. In der Einrichtung gibt es eine Kindergartengruppe für 35 Kinder und eine Krippengruppe mit 12 verfügbaren Plätzen. Wegen des gestiegenen Bedarfs an Krippenplätzen in Hahnbach und Umgebung bestand die Notwendigkeit in der Region sich diesem Trend anzupassen. Dazu wurde ein neuer Raum geschaffen, der zunächst befristet für 2 Jahre weitere 7 Krippenplätze ermöglicht. Mit dieser Erweiterung kann nun die Nachfrage, vor allem an Krippenplätzen derzeit in der Region gut abgedeckt werden. Die Einrichtung ist aktuell mit 34 Kindergarten- und 15 Krippenkindern gut ausgelastet. Das Gebäude ist damit immer noch sehr großzügig offen und freundlich gestaltet. Dies wirkt sich auf Kinder und Erzieherinnen sehr positiv aus. Auch die Außenanlagen bieten sehr viel Platz zum Spielen was ganzjährig rege genutzt wird. Das Spiel- und Platzangebot ist für jedes Alter angepasst. Das Konzept ist jedoch so offen angelegt, dass die Kinder auf Wunsch auch jederzeit mit größeren oder kleineren Kindern spielen können. Zusätzlich werden 2 1/2 Stunden pro Woche Sonderförderung für Kinder angeboten.

Nach der Führung bestand in lockerer Atmosphäre die Möglichkeit Fragen und Meinungen intensiver auszutauschen und zu vertiefen. Die Mitglieder erhielten somit einen guten Einblick zu den Arbeitsbedingungen und den derzeitigen Rahmenbedingungen, von Förderung bis hin zu manchen bürokratischen Hürden. Die Öffnungszeit ist von 7 bis 15 Uhr. Durch die enge Zusammenarbeit mit dem Kindergarten in Hahnbach können aber auch individuell längere Buchungszeiten abgedeckt werden. Die Zusammenarbeit mit Hahnbach wird auch auf Personalebene und z.B. bei Fortbildungen aktiv gelebt und bietet einen informativen Austausch und führt sogar manchmal zu finanziellen Synergieeffekten. Herr Huber und Frau Schön bedanken sich für das rege Interesse der Gemeinderatsmitglieder. Fraktionssprecher Volker Jung dankte für die informative Führung und lobte die vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen der Kindergartenleitung und der Kirchenverwaltung. Für die Anschaffung von Spielsachen oder zur Mitfinanzierung eines Ausflugs überreichte Hermine Koch im Namen des SPD-Ortsvereines eine Spende aus dem Erlös des SPD-Fahrradbasars.

 
 

Neuigkeiten der SPD

13.02.2019 09:55 SPD Europa: Wasser sparen in Zeiten des Klimawandels
Parlament beschließt Standpunkt zu Wasserwiederverwendung Ein Drittel der EU-Landfläche leidet unter Wasserknappheit. In Hitzesommern wie 2018 sind Menschen, Tiere und Pflanzen sehr von der Trockenheit betroffen. Besonders die südlichen Mitgliedstaaten erleiden dabei wirtschaftliche Milliardenschäden. Das Europäische Parlament sieht besonders viel Potential in der Wasserwiederverwendung in der Landwirtschaft. Am Dienstag, 12. Februar 2019, hat das Plenum

13.02.2019 09:53 Einsetzung des Forums „Mobilität der Zukunft“
Der SPD-Parteivorstand hat auf seiner heutigen Klausursitzung folgenden Beschluss gefasst: Die SPD wird die Leitlinien einer modernen Mobilitätspolitik erarbeiten, die den sozialen, den ökonomischen und den ökologischen Ansprüchen gerecht werden. Das Forum soll sich auf die folgenden Themenschwerpunkte konzentrieren: Neue Mobilitätskonzepte, die alle Verkehrsträger einbeziehen und Mobilität für alle ermöglichen. Digitalisierung: Automatisiertes Fahren, Vernetzung und neue

13.02.2019 09:28 ASF: Danke, Hubertus Heil
Die Grundrente erkennt die Lebensleistung von Frauen an und reduziert speziell ihr Armutsrisiko. Die Arbeitsgemeinschaft der SPD-Frauen schickt einen großen Dank an Hubertus Heil für seinen Vorschlag zur Grundrente. Mit ihr wird die Lebensleistung von Frauen endlich anerkannt und Frauen werden besser vor Altersarmut geschützt. Mindestens 35 Jahre Beitragszeit soll die Voraussetzung sein, um die

11.02.2019 19:48 Einsetzung des Geschichtsforums der SPD
Der SPD-Parteivorstand hat auf seiner heutigen Klausursitzung folgenden Beschluss gefasst: „Mit ihrer langen in die Entwicklung der Arbeiterbewegung eingebetteten Geschichte unterscheidet sich die SPD in ganz besonderer Weise von allen anderen politischen Parteien in Deutschland. Gerade die Erinnerung an die Novemberrevolution von 1918 und die daraus hervorgehende Gründung der ersten Demokratie, z.B. mit der Einführung des

10.02.2019 16:28 Ein neuer Sozialstaat für eine neue Zeit
Solidarität, Zusammenhalt, Menschlichkeit – das sind die Grundsätze, unter denen wir den neuen Sozialstaat gestalten. Zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger in unserem Land, und zwar aller Bürgerinnen und Bürger in unserem Land. Herzstück ist unser neues Sozialstaatskonzept. UNSER KONZEPT FÜR EINEN NEUEN SOZIALSTAAT Quelle: spd.de

Ein Service von info.websozis.de

Besucher:198597
Heute:36
Online:1