Behinderung ist eine Aufgabe für ALLE

Veröffentlicht am 25.06.2013 in Veranstaltungen

Der Landtagsabgeordneten Reinhold Strobl mit der blinden Paralympic-Siegerin Verena Bentele.

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

Die selbstverständliche und rückhaltlose Einbindung von Menschen mit Behinderung in unsere Gesellschaft ist leider noch immer nicht vollzogen. Noch immer tun sich im täglichen Leben von Mitmenschen mit Behinderung Barrieren auf, die ein gleichberechtigtes Miteinander verwehren. Aus diesem Grund hatte ich die Paralympics-Siegerin in Kanada und Italien und Gewinnerin des Gesamtweltcups im Skilanglauf und im Biathlon Verena Bentele zu einer öffentlichen Gesprächsrunde eingeladen.

Bentele, die auch Mitglied im Kompetenzteam von SPD-Spitzenkandidat Christian Ude ist, schilderte als Betroffene die Problematik der Inklusion von Behinderten sehr eindrücklich und machte klar, dass die Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention eine gemeinsame Aufgabe des Freistaats, der Kommunen und der Sozialversicherungsträger ist.

Die Umsetzung der Menschenrechte darf nicht an dem Verweis auf die Belastung der öffentlichen Haushalte oder der Sozialkassen scheitern. Die Konvention ist nicht nur ein verbindliches Recht, sondern auch Ziel einer gerechten Politik für alle Menschen. Niemand darf dabei ausgegrenzt werden!

Ihr

Reinhold Strobl, MdL

Für Rückfragen und Anregungen stehe ich gerne in meinem Bürgerbüro zur Verfügung:
Bürgerbüro Reinhold Strobl, MdL
www.reinhold-strobl.de
reinhold.strobl(at)bayernspd-landtag.de

 
 

Neuigkeiten der SPD

25.02.2020 19:48 Bärbel Bas zu Gutachten Personalbedarf Pflege
Gute Pflege braucht genügend Pflegekräfte Das Gutachten Personalbedarf Pflege liefert aus Sicht von SPD-Fraktionsvizin Bärbel Bas eine gute Grundlage für einen bedarfsgerechten, bundeseinheitlichen Personalschlüssel.  „Für gute Pflege brauchen wir genügend Pflegekräfte. Das vorliegende Gutachten liefert dafür eine gute Basis. Auf dieser Grundlage müssen wir nun einen bedarfsgerechten, bundeseinheitlichen Personalschlüssel für Pflegeheime umsetzen. Wir brauchen mehr Personal

19.02.2020 13:48 Rolf Mützenich zu Grundrente
Die Grundrente soll pünktlich und wie geplant zum 1. Januar 2021 in Kraft treten. Fraktionschef Rolf Mützenich freut sich, dass sich unsere Beharrlichkeit gelohnt hat. „Die Beharrlichkeit der SPD hat sich gelohnt. Die Grundrente ist endlich auf dem Weg. Wer Jahrzehnte für niedrigen Lohn gearbeitet hat, verdient im Alter ein ordentliches Auskommen. Die Grundrente ist

19.02.2020 13:20 Högl/Fechner zu Bekämpfung von Rechtsextremismus und Hasskriminalität
Hass und Hetze im Netz nehmen zu, gerade von Rechtsextremisten und oft gegen Frauen. Weil aus Worten oft Taten werden, werden wir mit dem Gesetz zur Bekämpfung des Rechtsextremismus und der Hasskriminalität weitere wirksame Maßnahmen ergreifen. Wir unterstützen den Gesetzesentwurf von Justizministerin Christine Lam-brecht, der heute im Kabinett verabschiedet wurde, ausdrücklich. „Alle Statistiken zeigen, dass

19.02.2020 12:47 Katja Mast zu Grundrente
Die Grundrente kommt. Fraktionsvizin Katja Mast spricht von einem sozialpolitischen Meilenstein. „Die Große Koalition ist politisch voll handlungsfähig. Das zeigt der heutige Kabinettsbeschluss zur Grundrente. Sie wird dieses Land verändern. Die Grundrente sorgt bei denjenigen für höhere Renten, die sie sehr dringend brauchen. Menschen, die ein Leben voller Arbeit mit kleinen Löhnen gelebt haben. Alle

19.02.2020 11:47 Kerstin Tack zu Grundrente
Die Grundrente kommt – und zwar wie geplant ab 2021. Es ist gut, dass nun alle strittigen Fragen geklärt sind und das Kabinett heute den Weg für die Grundrente frei gemacht hat. Denn darauf haben jene Menschen, die im Alter zu wenig haben, weil sie viele Jahre für wenig Geld gearbeitet haben, lange gewartet. „Ein

Ein Service von info.websozis.de

Besucher:198597
Heute:18
Online:1