Willkommen bei Freunden

Veröffentlicht am 01.09.2015 in Bundespolitik

Über 400 ehrenamtliche Helfer bei Empfang in Berlin

Die Zukunft ist offen - wir gestalten sie selbst

Der Parteivorstand der SPD hat Mitglieder die sich ehrenamtlich für Flüchtlinge einsetzen zu einem Empfang in Berlin eingeladen.

Als positiv wurde empfunden, dass im Gegensatz zu vor 20 Jahren, als Deutschland schon einmal von einer Flüchtlingswelle überrascht wurde, die Bereitschaft Flüchtlingen zu helfen in der Bevölkerung zugenommen hat.

Vor allem für eine Partei, wie die SPD, ist es eine Pflicht Solidarität mit allen Menschen zu zeigen. Es geht darum Asylsuchende nicht in Klassen einzuteilen und die Menschenwürde zu achten. Denn nach Artikel 3 Grundgesetz sind alle Menschen gleich, nicht nur jeder deutsche Mensch.

Keiner wünscht sich, dass Menschen flüchten müssen.

Leider ist der Knackpunkt Europa, und wir haben Mitgliedsländer, die halten sich nicht nur zurück bei der Aufnahme von Hilfesuchenden, die arbeiten sogar noch dagegen.

Angesichts der aktuellen Zahlen ist Deutschland nicht auf Platz 1 der Länder, die Flüchtlinge aufnehmen. Im Vergleich zu den Nachbarländern der Kriegsgebiete, nämlich dem Libanon, der Türkei oder Pakistan müssten wir 16 Mio. Menschen aufnehmen um das zu leisten, was diese Länder tun. Denn vorrangig bleiben die Menschen in ihren Grenzländern.

Auch wir müssen uns fragen: Tun wir wirklich schon alles was wir tun sollten?

So sollten wir Neid und Hetze eine klare Absage erteilen und einstehen für Flüchtlinge. Denn Wärme und ein offenes Herz machen ein Land lebenswert und liebenswert.

 

 
 

Neuigkeiten der SPD

22.04.2018 17:29 Außerordentlicher Bundesparteitag Wiesbaden
Alle Beschlüsse, Videos und mehr auf unserer Seite zum a.o. Bundesparteitag in Wiesbaden auf spd.de

22.04.2018 16:46 Neue Parteivorsitzende – Unser Versprechen: Solidarität
Nach 155 Jahren wird die SPD erstmals von einer Frau geführt: Die rund 600 Delegierten des SPD-Parteitags in Wiesbaden wählten Andrea Nahles mit 66,35 Prozent zur neuen Parteivorsitzenden. Mit der Wahl setzt die SPD auch einen ersten Baustein für die Erneuerung der Partei: Mehr Diskussion, mehr Demokratie und: Erstmals seit ihrer Gründung 1863 steht eine

22.04.2018 14:47 Andrea Nahles zur SPD-Vorsitzenden gewählt
Andrea Nahles wurde heute auf dem außerordentlichen SPD-Bundesparteitag in Wiesbaden zur Vorsitzenden der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands gewählt. Wahlergebnis: Abgegebene Stimmen 631 davon gültige Stimmen 624 Ja-Stimmen für Andrea Nahles 414 (66,35 %) Ja-Stimmen für Simone Lange 172 (27,56 %) Enthaltungen 38 Pressemeldung 051/2018 von spd.de

19.04.2018 08:19 Außerordentlicher Bundesparteitag Wiesbaden
Herzlich willkommen in Wiesbaden! Am 22. April beraten wir, wie wir als SPD gemeinsam in die Zukunft gehen. Alle sind herzlich eingeladen, sich mit ihren Ideen für eine starke Sozialdemokratie im 21. Jahrhundert einzubringen. Es geht um neue Antworten auf die großen Herausforderungen unserer Zeit, die wir im Dialog miteinander finden wollen. Auf dem Parteitag

12.04.2018 17:17 Interview mit Andrea Nahles in der Frankfurter Rundschau
SPD-Fraktionschefin Nahles will eine offene Debatte über die Frage, „welchen Sozialstaat eine Arbeitswelt braucht, die gut qualifizierte Menschen durch Algorithmen ersetzt.“ Ihr Anliegen: den Blick nach vorn richten, Pespektiven anbieten. Das komplette Interview mit der Frankfurter Rundschau auf spdfraktion.de

Ein Service von info.websozis.de

Besucher:198597
Heute:26
Online:1