Mitgliederbrief der neuen Generalsekretärin Katarina Barley

Veröffentlicht am 19.12.2015 in Bundespolitik

Liebe Genossinnen und Genossen,

wie Ihr wahrscheinlich wißt, haben mich vor wenigen Tagen die Delegierten des Parteitags zur neuen Generalsekretärin gewählt. Ich bin stolz, an dieser wichtigen Stelle meinen Teil zu einer starken SPD beitragen zu dürfen. Denn das ist unsere gemeinsame Aufgabe.

Vieles ist in Bewegung, jetzt, zur Mitte der Legislaturperiode. Vieles ist offen. Denn wir stehen vor riesigen Aufgaben, die vor zwei Jahren so nicht absehbar waren: der Umgang mit dem Flüchtlingszuzug, der Kampf gegen den Terror, die Zukunft Europas. Wie geht erfolgreiche Integration, Sicherheit und Freiheit, was hält unsere Gesellschaft – und unseren Kontinent – zusammen?

Auf unserem Parteitag in Berlin haben wir gute Beschlüsse gefällt. Zum Beispiel wollen wir mehr Gerechtigkeit für alle Familien: für Eltern, die Verantwortung übernehmen – auch ohne Trauschein. Und für Familien, die nicht so viel Geld haben. Wir wollen auch, dass der Bund mehr beitragen kann für noch bessere Schulen.

In der Regierung werden wir die Dinge weiter vorantreiben. Etwa in der Leih- und Zeitarbeit oder beim Thema Lohngerechtigkeit. Und wir müssen den Ton vorgeben für große Gesellschaftspolitik: damit die Flüchtlinge gut in unserer Gesellschaft ankommen, sich integrieren können – und gleichzeitig niemand Sorge haben muss, dafür zurückstecken zu müssen. Wir müssen auch Verantwortung übernehmen im Kampf gegen den Terror, dafür sorgen, dass Freiheit und Sicherheit nicht gegen einander ausgespielt werden.

Viel Arbeit wartet also auf uns im kommenden Jahr. Was wir alles erreichen wollen, werden wir auf unserer Vorstandsklausur im Januar diskutieren. Dazu gehört auch, unsere Programmdebatte fortzusetzen für unser Wahlprogramm 2017. Erfolgreich wollen wir natürlich auch 2016 schon sein: in Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg und Sachsen-Anhalt im Frühjahr. Und im Spätsommer in Mecklenburg-Vorpommern und Berlin.

Jetzt aber freuen wir uns erst mal auf die Feiertage, auf eine erholsame und friedliche Zeit. Eine Pause vom Alltag, vom Job – auch von der Politik. Die Tage am Ende des Jahres sind einzigartig. Das ist nicht einfach Urlaub, sondern ein Fest für Familie und Freundschaft.


 

 

            
 
Sei herzlich gegrüßt,    
KB    
 Katarina Barley
 
 

Neuigkeiten der SPD

22.04.2018 17:29 Außerordentlicher Bundesparteitag Wiesbaden
Alle Beschlüsse, Videos und mehr auf unserer Seite zum a.o. Bundesparteitag in Wiesbaden auf spd.de

22.04.2018 16:46 Neue Parteivorsitzende – Unser Versprechen: Solidarität
Nach 155 Jahren wird die SPD erstmals von einer Frau geführt: Die rund 600 Delegierten des SPD-Parteitags in Wiesbaden wählten Andrea Nahles mit 66,35 Prozent zur neuen Parteivorsitzenden. Mit der Wahl setzt die SPD auch einen ersten Baustein für die Erneuerung der Partei: Mehr Diskussion, mehr Demokratie und: Erstmals seit ihrer Gründung 1863 steht eine

22.04.2018 14:47 Andrea Nahles zur SPD-Vorsitzenden gewählt
Andrea Nahles wurde heute auf dem außerordentlichen SPD-Bundesparteitag in Wiesbaden zur Vorsitzenden der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands gewählt. Wahlergebnis: Abgegebene Stimmen 631 davon gültige Stimmen 624 Ja-Stimmen für Andrea Nahles 414 (66,35 %) Ja-Stimmen für Simone Lange 172 (27,56 %) Enthaltungen 38 Pressemeldung 051/2018 von spd.de

19.04.2018 08:19 Außerordentlicher Bundesparteitag Wiesbaden
Herzlich willkommen in Wiesbaden! Am 22. April beraten wir, wie wir als SPD gemeinsam in die Zukunft gehen. Alle sind herzlich eingeladen, sich mit ihren Ideen für eine starke Sozialdemokratie im 21. Jahrhundert einzubringen. Es geht um neue Antworten auf die großen Herausforderungen unserer Zeit, die wir im Dialog miteinander finden wollen. Auf dem Parteitag

12.04.2018 17:17 Interview mit Andrea Nahles in der Frankfurter Rundschau
SPD-Fraktionschefin Nahles will eine offene Debatte über die Frage, „welchen Sozialstaat eine Arbeitswelt braucht, die gut qualifizierte Menschen durch Algorithmen ersetzt.“ Ihr Anliegen: den Blick nach vorn richten, Pespektiven anbieten. Das komplette Interview mit der Frankfurter Rundschau auf spdfraktion.de

Ein Service von info.websozis.de

Besucher:198597
Heute:26
Online:1