Biogasanlage in Kötzersricht

Veröffentlicht am 05.03.2012 in Kommunalpolitik

Auf großes Interesse stieß die Ankündigung des SPD Ortsvereins die Ende Dezember 2011 in Betrieb gegangene Biogasanlage in Kötzersricht zu besichtigen.

Die Betreiber der Biogasanlage Christian Ehbauer und Georg Rauch erläuterten sowohl die Funktionsweisen des Blockheizkraftwerks in der Schule in Hahnbach als auch der Biogasanlage in Kötzersricht sehr anschaulich.

Aus der Anlage wird Gas nach Hahnbach geliefert, dort wird es dann im Blockheizkraftwerk in Wärme umgewandelt um die öffentlichen Gebäude wie Rathaus, Schule, Kindergarten, Altenwohnungen und Feuerwehrhaus damit zu beheizen.


Bei der anschließenden Einkehr im Gasthaus Rauch in Kötzersricht wies die Vorsitzende Hermine Koch darauf hin, dass sich am 11. März die Katastrophe von Fukushima das erste Mal jährt.

Nachdem die schwarz-gelbe Regierung noch im Herbst 2010 die Laufzeitverlängerung der Atomkraftwerke beschlossen hatte, war das Unglück der Anlass für eine 180° Wende und der Atomausstieg Deutschlands wurde bereits im Juni 2011 beschlossen. Alle Kernkraftwerke sollen bis 2022 abgeschaltet werden.
Das bedeutet, bis dahin müssen wir in der Lage sein, einen Großteil davon mit erneuerbaren Energien zu ersetzen.

Auch deshalb ist der Bau dieser Anlage ein Schritt in die richtige Richtung und für die Gemeinde Hahnbach sicherlich ein Glücksfall. Hermine Koch dankte den Betreibern für ihren Mut und ihre Initiative zum Bau dieser Anlage.

MdL Reinhold Strobl erklärte dazu, dass schon gleich nach Tschernobyl mit der Abschaltung von Atomkraftanlagen und mit der Entwicklung alternativen Energien hätte begonnen werden sollen. Leider ist uns so wertvolle Zeit verloren gegangen.
Energie sparen und den Energiemix hält er für wichtig und befürwortet vor allem auch Biogasanlagen, die nicht nur auf Monokultur basieren.

 
 

Neuigkeiten der SPD

22.04.2018 17:29 Außerordentlicher Bundesparteitag Wiesbaden
Alle Beschlüsse, Videos und mehr auf unserer Seite zum a.o. Bundesparteitag in Wiesbaden auf spd.de

22.04.2018 16:46 Neue Parteivorsitzende – Unser Versprechen: Solidarität
Nach 155 Jahren wird die SPD erstmals von einer Frau geführt: Die rund 600 Delegierten des SPD-Parteitags in Wiesbaden wählten Andrea Nahles mit 66,35 Prozent zur neuen Parteivorsitzenden. Mit der Wahl setzt die SPD auch einen ersten Baustein für die Erneuerung der Partei: Mehr Diskussion, mehr Demokratie und: Erstmals seit ihrer Gründung 1863 steht eine

22.04.2018 14:47 Andrea Nahles zur SPD-Vorsitzenden gewählt
Andrea Nahles wurde heute auf dem außerordentlichen SPD-Bundesparteitag in Wiesbaden zur Vorsitzenden der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands gewählt. Wahlergebnis: Abgegebene Stimmen 631 davon gültige Stimmen 624 Ja-Stimmen für Andrea Nahles 414 (66,35 %) Ja-Stimmen für Simone Lange 172 (27,56 %) Enthaltungen 38 Pressemeldung 051/2018 von spd.de

19.04.2018 08:19 Außerordentlicher Bundesparteitag Wiesbaden
Herzlich willkommen in Wiesbaden! Am 22. April beraten wir, wie wir als SPD gemeinsam in die Zukunft gehen. Alle sind herzlich eingeladen, sich mit ihren Ideen für eine starke Sozialdemokratie im 21. Jahrhundert einzubringen. Es geht um neue Antworten auf die großen Herausforderungen unserer Zeit, die wir im Dialog miteinander finden wollen. Auf dem Parteitag

12.04.2018 17:17 Interview mit Andrea Nahles in der Frankfurter Rundschau
SPD-Fraktionschefin Nahles will eine offene Debatte über die Frage, „welchen Sozialstaat eine Arbeitswelt braucht, die gut qualifizierte Menschen durch Algorithmen ersetzt.“ Ihr Anliegen: den Blick nach vorn richten, Pespektiven anbieten. Das komplette Interview mit der Frankfurter Rundschau auf spdfraktion.de

Ein Service von info.websozis.de

Besucher:198597
Heute:26
Online:2